auto-motor-special 12/2019 • Seite 26
erstellt am 13.11.2019

Helmut Pletzer, Managing Director Suzuki Austria, blickt mit Stolz auf ein vorbildhaftes Händlernetz.

Foto: A&W Verlag/Chris Hofer

Zufriedenheit hat einen Namen:

Suzuki

Gute Führung: Suzuki Austria holte erneut den ersten Platz bei der Händler-Radar Umfrage 2019 in der Kategorie „Kleine Marken“.

SALZBURG (at). Dieses ausgezeichnete Ergebnis bestätigt den eingeschlagenen Kurs von Suzuki Austria in Bezug auf die Händlerphilosophie eindrucksvoll.

Die Befragung führte puls Marktforschung aus Schwaig bei Nürnberg im Auftrag vom Bundesgremium des Fahrzeughandels, der Bundesinnung der Fahrzeugtechnik, dem Verband österreichischer Kraftfahrzeugbetriebe und der A&W Verlag GmbH (Klosterneuburg) durch. Bei der Stichprobenbefragung wurden 500 Markenhändler befragt, davon 15 SUZUKI Händler.

„Erneut den 1. Platz beim Händler-Radar erreicht zu haben, sehen wir als eine besondere Auszeichnung. Seit Jahren arbeiten wir gemeinsam erfolgreich daran, die Marke Suzuki auf dem österreichischen Automobilmarkt entsprechend zu positionieren. Wir pflegen mit unserem Händlernetz ein wertschätzendes Miteinander. Auch veranstalten wir regelmäßig Händlertreffen, die als Plattform der Weiterbildung, des Austausches und der Vernetzung dienen,“ merkt Helmut Pletzer, Managing Director von Suzuki Austria, an.

Pletzer ergänzt hocherfreut: „Das Ergebnis zeigt auch, dass die Kontinuität, die wir im Händlernetz haben, der richtige Weg ist. Und man darf nicht vergessen, dass wir den Absatz seit 2004 fast um 100 Prozent gesteigert haben. Außerdem ist unsere Art und Weise, eine Partnerschaft mit den Händlern zu leben, entscheidend".