P E R S O N . A L I A • auto-motor-special 06/2020
erstellt am 11.02.2020

V.l.n.r.: Helmut Klemera (Leiter Vertrieb und Händlernetzentwicklung Subaru Österreich), Kletterweltmeister Jakob Schubert, Matthias Hinterreiter (PR Subaru Österreich) und David Stecher (Geschäftsführer Autoland Tirol GmbH) bei der Fahrzeugübergabe

Foto: Subaru

Subaru als Mobilitätspartner

Kraxler unter sich

Der österreichische Weltklasse-Kletterer Jakob Schubert fährt ab sofort Subaru. In der wichtigen Olympiasaison vertraut der Tiroler auf einen neuen Subaru Forester e-Boxer.

SALZBURG/INNSBRUCK (at). Thematisch passt die Paarung jedenfalls, setzen doch beide Partner permanent „alle Vier“ ein und müssen die ein oder andere Steigung meistern. „Beim Klettern hängt vieles vom Grip und von der Balance ab. Insofern passt es perfekt, dass ich mit Subaru den Spezialisten in Sachen Allrad als Partner habe“, so Jakob Schubert.

Auch auf Seiten des Importeurs ist die Freude groß. „Für Jakob steht heuer im Sommer mit den Olympischen Spielen in Tokyo eines der Karrierehighlights an. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn in dieser wichtigen Phase als eines der sportlichen Aushängeschilder Österreichs mit einem Fahrzeug unterstützen können“, sagt Helmut Klemera, Leiter Vertrieb und Händlernetzentwicklung bei Subaru Österreich.

Tatsächlich ist die Teilnahme von Jakob Schubert nicht nur für ihn persönlich ein großes Highlight. Erstmals ist Klettern 2020 in Tokyo – gleichzeitig die Heimat von Subaru – als olympische Disziplin Teil des Wettkampfkalenders. Nur die rund 20 weltbesten Athleten dürfen sich in der japanischen Metropole im Kampf um olympisches Gold messen. Dass ein österreichischer Athlet dabei sogar im Favoritenkreis aufscheint, ist keine Selbstverständlichkeit.

Umso erfreuter ist man bei Subaru Österreich, einen so erfolgreichen Sportler als neuen Markenbotschafter begrüßen zu dürfen. Matthias Hinterreiter, Pressesprecher Subaru Österreich, dazu: „Vieles in Jakobs Sport hängt von Konstanz und Sicherheit ab. Zwei Kernwerte, in denen wir uns als Marke wiederfinden und die uns verbinden. Für uns ist Jakob sowohl sportlich als auch persönlich das perfekte Aushängeschild“.

Die Wahl von Jakob Schubert fiel auf den neuen Subaru Forester e-Boxer. „Das Platzangebot und der Fahrkomfort haben mich ebenso überzeugt, wie das eigenständige Design“, so Jakob. „Der Forester schaut einfach cool aus und ich brauche mir keine Gedanken machen, damit irgendwo nicht hinzukommen“. Die Übergabe des Fahrzeugs fand beim Innsbrucker Subaru-Händler Autoland Tirol GmbH statt.

Sicher ist das österreichische Kletterass definitiv unterwegs, wurde der Subaru Forester e-Boxer doch erst kürzlich vom Euro NCAP als „Best in Class Small Off-Road/MPV“ ausgezeichnet. Markentypisch mit Symmetrical AWD und Boxermotor präsentiert sich die fünfte Generation des Forester als e-Boxer so sicher und technisch innovativ wie nie zuvor. EyeSight sowie das neue Driver Monitoring System sorgen für höchste Sicherheit, die neue e-Boxer Technologie – bei der ein Elektromotor den Zweiliter-Boxer-Benzinmotor unterstützt – sorgen für mehr Vortrieb und effizienten sowie effektiven Krafteinsatz.

Jakob Schubert

Jakob Schubert ist österreichischer Sportkletterer. Der gebürtige Innsbrucker holte bei der Heim-Weltmeisterschaft 2018 Gold im Vorstieg und in der Kombination. Insgesamt zählt Jakob Schubert drei Siege im Gesamtweltcup und elf Medaillen bei Großereignissen. Darüber hinaus gilt er auch am Felsen zu den herausragendsten Protagonisten der Kletterszene, wo er als nur einer von weltweit fünf Athleten den Schwierigkeitsgrad 9b+ meistern konnte.

2020 wird Jakob als einer von 20 Athleten erstmals bei Olympischen Spielen um Medaillen im Klettern antreten dürfen. Er zählt dabei in Tokyo zum engsten Favoritenkreis und als heißester Anwärter Österreichs auf olympisches Edelmetall.