auto-motor-special 08/2019 • Seite 27
erstellt am 27.06.2019

PIA: Generationen- und Seitenwechsel

Urgestein Rainer Hodina fährt Richtung Ruhestand

Mit Juni 2019 kam es bei Volkswagen Pkw in Österreich zu einem Wechsel an der Markenspitze.

SALZBURG. Mag. (FH) Thomas Herndl übernahm die Aufgabe der Markenleitung und folgt damit auf Harald Feilhauer, der Ende des Jahres in die Geschäftsführung der Porsche Inter Auto Österreich wechselt.

H. Feilhauer wird bis Antritt der neuen Aufgabe strategische Projekte der PIA im internationalen Umfeld betreuen und ab Ende November die operative Geschäftsführung übernehmen.

Der bisherige Geschäftsführer Rainer Hodina, re. im Bild, beendet mit Ende des Jahres seine berufliche Laufbahn und wechselt in den wohlverdienten Ruhestand

Fotos: VW/Porsche Austria

Rainer Hodina (65) begann seine Karriere 1977 in der Absatzförderung der Porsche Austria, wechselte dann branchenintern, bevor er 2000 in das Unternehmen zurückkehrte. Hodina ist seither erfolgreicher Geschäftsführer der Porsche Inter Auto Österreich. Sein Vertrag endet wie geplant am 31.12 2019.

Mag. (FH) Thomas Herndl (37) li. im Bild, gebürtiger Salzburger, begann 2005 in den  Bereichen Marktforschung und Kundenzufriedenheit, war anschließend Gebietsleiter Volkswagen, Leiter Absatzplanung/Produktmanagement und leitete zuletzt die Hauptabteilung Group Retail Support. Die Bereiche Netzplanung und Future Retail zählen auch in seiner neuen Funktion zu seinen Agenden

Harald Feilhauer (42) re. im Bild, seit 1996 bei der Porsche Holding tätig, wo er sich in mehreren Funktionen ein profundes Wissen über das Automobilgeschäft sowohl im Groß- als auch im Einzelhandel angeeignet hat. Er war bereits neun Jahre in der Porsche Inter Auto tätig, als Regionalleiter, als Leiter Gebrauchtwagen und Standortverantwortlicher, bevor er 2015 die Markenleitung Volkswagen Pkw übernahm.