auto-motor-special 11/2019 • Seite 16
erstellt am 25.10.2019

Er ist der erfolgreichste Volkswagen aller Zeiten: der mehr als 35 Millionen Mal verkaufte Golf, jetzt startet die neu entwickelte achte Generation des Bestsellers durch

Foto: Volkswagen

Volkswagen definiert die Golf Klasse neu

Evergreen

Digitalisiert, vernetzt, vorausschauend, intuitiv bedienbar und innovativ elektrisiert: Nie zuvor war ein Golf progressiver. Mit gleich fünf Hybridversionen elektrisiert er die Kompaktklasse.

WOLFSBURG/SALZBURG (de/at). Seine digitale Interieur-Architektur ermöglicht eine neue Dimension der intuitiven Bedienung; das assistierte Fahren ist bis zu 210 km/h möglich. Als erster Volkswagen nutzt er via Car2X die Schwarmintelligenz des Verkehrs und warnt so vorausschauend vor Gefahren.

Die Weltpremiere feiert Volkswagen dort, wo der Golf erfunden wurde und wo er seit 45 Jahren entwickelt und gebaut wird: in Wolfsburg, der Autostadt. Auf den Markt kommen wird der neue Golf im Dezember.

Mit der achten Generation des Golf debütiert die neueste Version des „Modularen Querbaukastens“ (MQB). Der Golf ist deshalb weit mehr als nur eine Baureihe. Der weltweite Erfolg von Volkswagen und der Aufstieg der Volkswagen AG zur Nummer 1 aller Automobilhersteller sind unmittelbar mit dem Golf verbunden. 

Volkswagen startet mit dem neuen Golf eine Hybridoffensive: Als erstes Modell der Marke wird der achte Golf mit gleich fünf Hybridantrieben erhältlich sein. Wegweisende Neuheit ist die 48V-Technologie – ein Riemen-Startergenerator, eine 48V-Lithium-Ionen-Batterie und die neueste Generation der effizienten TSI-Motoren bilden hier als eTSI einen Mild-Hybridantrieb.

Spürbare Vorteile: eine Verbrauchseinsparung von bis zu zehn Prozent (Basis WLTP) sowie ein höchst agiles und komfortables Anfahren. Volkswagen wird den Golf mit drei Leistungsstufen des eTSI anbieten: 81 kW/110 PS, 96 kW/130 PS und 110 kW/150 PS. Darüber hinaus wird es die achte Generation des Bestsellers mit zwei Plug-in- Hybridantrieben geben. Eine neue Effizienzversion entwickelt 150 kW/204 PS, eine sehr sportlich ausgelegte GTE-Version liefert 180 kW/245 PS.

Beide Golf mit Plug-in-Hybrid-Antrieben haben eine neue 13-kWh- Lithium-Ionen-Batterie an Bord, die größere elektrische Reichweiten von circa 60 Kilometern ermöglicht und den Golf temporär zum Zero-Emission- Vehicle macht.

Das Antriebsprogramm des neuen Golf beinhaltet zudem neue Benzin- (TSI), Diesel- (TDI) und Erdgasantriebe (TGI), zwei Dreizylinder-Benziner mit 66 kW/90 PS und 81 kW/110 PS, zwei Vierzylinder-Diesel mit 85 kW/115 PS und 110 kW/150 PS sowie ein TGI mit 96 kW/130 PS.

Die neuen TSI weisen unter anderem durch das innovative „TSI-Miller Brennverfahren“ besonders niedrige Verbrauchswerte und Emissionen auf. Ein Novum bei den TDI-Aggregaten: Hier reduziert Volkswagen mit der Twindosing-Technologie (zwei SCR-Katalysatoren) – signifikant die Stickoxid-Emissionen (NOx) um bis zu 80 Prozent, zudem sinkt der Verbrauch der TDI um bis zu 17 Prozent gegenüber dem Vorgänger.