auto-motor-special 12/2018 • Seite 21
erstellt am 04.11.2018

Verkaufsstart für den neuen Mercedes-Benz GLE

SUV-Trendsetter kommt an

Der neue Mercedes-Benz GLE ist nicht nur außergewöhnlich dynamisch und komfortabel auf der Straße, sondern auch im Gelände so kompetent wie nie zuvor.

Stuttgart (de)/Salzburg (at). Sein Exterieur-Design strahlt Präsenz und Stärke aus und setzt mit einem cw-Wert ab 0,29 gleichzeitig einen neuen Aerodynamik-Bestwert im SUV-Segment. Der Innenraum ist noch größer, die zweite Sitzreihe optional vollelektrisch verstellbar und auf Wunsch gibt es eine dritte Sitzreihe. Und der GLE geht voller Innovationen an den Start. Eine Weltneuheit ist beispielsweise das aktive Fahrwerk E‑Active Body Control auf 48-Volt-Basis, mit dem der GLE selbst schwierigstes Gelände meistert.

Durch neue Fahrassistenzsysteme wurde das Niveau der Aktiven Sicherheit weiter gesteigert. Das Infotainmentsystem verfügt über größere Bildschirme, optional gibt es ein vollfarbiges Head-up-Display mit einer Auflösung von 720 x 240 Pixeln und den MBUX Interieur-Assistenten, der Hand- und Armbewegungen erkennen kann und den Bedienwunsch des Fahrers und Beifahrers unterstützt.

Der neue Mercedes-Benz GLE startet mit zwei Motorisierungen und wird ab Anfang 2019 ausgeliefert. Seine Preise beginnen bei 69.380 Euro (UVP in Österreich inkl. 20 % MwSt. und NoVA). Als erster Diesel aus der aktuellen Motorenfamilie ist der GLE 300 d 4MATIC mit 180 kW/245 PS und 500 Nm erhältlich.

Dank einer weiter ausgebauten Abgas-Nachbehandlung bleibt der kraftvolle Vierzylinder, auch bei anspruchsvollen Fahrsituationen und Umweltbedingungen jenseits der Norm, unter allen Emissionsvorgaben. Seine Preise beginnen bei 69.380 Euro (UVP in Österreich inkl. 20 % MwSt. und NoVA).

Das Offroad-Technik-Paket (1.980 Euro netto, nur für GLE 450 4Matic) ist eine innovative Kombination für souveränes Fahren auf allen Wegen und Abwegen. Bestandteile sind ein vollvariabler, stufenloser Allradantrieb, der die dynamischen Vorteile von Torque-on-Demand mit einer Lowrange-Übersetzung für Getriebe verbindet.

Die Anhängevorrichtung (1.000 Euro netto) ist vollelektrisch ein- und ausklappbar. Mit Airmatic darf der GLE bis 3,5 Tonnen ziehen. Und der Anhängerrangier-Assistent (365 Euro netto) unterstützt beim Rückwärtsmanövrieren.