T I T E L . S T O R Y • auto-motor-special 11/2021
erstellt am 07.11.2021

Oktober 2021: Der Rekordmonat für Ford in Österreich
Foto: Ford Motor Company

Schwierigen  Zeiten getrotzt

Rekordjäger

13,6% Gesamtmarktanteil (8,83% kumuliert), 27,9% Marktanteil bei den Nutzfahrzeugen (22,23% kumuliert). Fords Händlernetz erweist sich als starker Partner in schwierigen Zeiten.

WIEN (at). Die Ford Motor Company (Austria) fährt einen Rekord nach dem anderen ein: Nach kontinuierlichen Steigerungen des Marktanteiles im August (9,9%) und September (12,6%) lag der Marktanteil von Ford in Österreich Ende Oktober 2021 bei sensationellen 13,6%, dem höchsten Wert aller Zeiten!

Der kumulierte Marktanteil 2021 liegt bei 8,82%, was einem Plus von
1,1% gegenüber dem Vorjahr entspricht und deutlich über den angepeilten 7,7% liegt. Maßgeblich verantwortlich für diesen Höhenflug sind die Ford Nutzfahrzeuge: Hier lag der Marktanteil Ende Oktober 2021 bei unglaublichen 27,9% bzw. 2.282 Zulassungen.

Der kumulierte Marktanteil liegt nun bei stattlichen 22,23% und damit
deutlich über den 21,35% aus dem Vorjahr. Mit 11.896 Nutzfahrzeugen hat die Ford Motor Company (Austria) bereits jetzt, Stand Ende Oktober, das volumenstärkste Jahr aller Zeiten vorzuweisen und unterstreicht damit eindrucksvoll die Spitzenposition am heimischen Markt.

Aber auch bei den Personenkraftwagen wird Ford den widrigen Umständen trotzen und im
Rahmen der Möglichkeiten ein beachtliches Ergebnis einfahren. Aktuell steht man hier bei einem kumulierten Marktanteil von 5,31% und damit auf Augenhöhe mit dem Vorjahr.

Nachhaltiges Wachstum beim Marktanteil und der beste Marktanteil in
der Geschichte bei den leichten Nutzfahrzeugen bestätigen Ford, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben und diesen auch weiterzugehen.

Mit dem starken, loyalen Händlernetz, das in herausfordernden Zeiten "wirklich alles gibt" und einer modernen, breit aufgestellten Produktpalette, will Ford nun mit viel Rückenwind das vierte Quartal bewältigen: "Wir sind mehr als zuversichtlich, auch heuer wieder zu wachsen - das sechste Mal in Folge", vermeldet die Ford Motor Company (Austria) hohe Erwartungen.