M O T O R . S P O R T • auto-motor-special 03/2021
erstellt am 29.11.2020

Neue Rennstrecken, neues Auto, neue Teams: der Porsche Mobil 1 Supercup soll 2021 voll durchstarten
Foto: Porsche

(Vorläufige) Termine wurden fixiert

Achter-Radl

Auch in seiner 29. Saison tritt der internationale Markenpokal mit dem Porsche 911 GT3 Cup ausschließlich im Rahmen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft an.

SALZBURG (at). Der vorläufige Terminkalender des Porsche Mobil 1 Supercup 2021 umfasst acht Rennen.  Los geht es am 23. Mai auf dem spektakulären Straßenkurs von Monte Carlo. Ein traditionsreicher, inzwischen aber umfassend modernisierter und umgestalteter Grand-Prix-Kurs steht im September neu auf dem Programm: der Circuit Park Zandvoort.

Dort zählt der Porsche Mobil 1 Supercup zum Programm des Großen Preis der Niederlande. Die weiteren Stationen für die 911 GT3 Cup-Fahrer: erstmals Le Castellet (Frankreich) sowie Spielberg (Österreich), Silverstone (England), Budapest (Ungarn), Spa-Francorchamps (Belgien) und zum Finale Monza (Italien).

Neuland betritt der Porsche Mobil 1 Supercup in der kommenden Saison auch mit dem Rennwagen: Ab 2021 kommt die neueste Generation des Porsche 911 GT3 Cup zum Einsatz, die ihre Weltpremiere am 12. Dezember feiern wird. Damit besteht in diesem Punkt Chancengleichheit zwischen Neueinsteigern und den etablierten Supercup-Teams.

In Kombination mit dem attraktiven Terminkalender wird der Porsche Mobil 1 Supercup so noch interessanter für internationale Einsatzteams. Die Folge: Zum Ablauf der ersten Einschreibefrist Mitte November 2020 lagen bei Porsche Motorsport bereits mehr Anfragen vor, als permanente Startplätze zur Verfügung stehen. Die Anzahl dieser Plätze liegt für den Porsche Mobil 1 Supercup 2021 bei 28.

„Ich freue mich neben der tollen Rückmeldung unserer etablierten Rennställe besonders über Bewerbungen von Teams, die bisher noch nicht im Porsche Mobil 1 Supercup vertreten waren. Wir werden die Anfragen nun analysieren. Oberstes Ziel ist es auch für die Saison 2021, die leistungsstärksten Teams aus dem internationalen Kundensport aufzunehmen und ein Teilnehmerfeld mit einer ausgewogenen Mischung aus Nachwuchsfahrern und bekannten Routiniers zusammenzustellen“, sagt Oliver Schwab, Projektleiter Porsche Mobil 1 Supercup.

In der Saison 2020 gingen elf Teams im Porsche Mobil 1 Supercup an den Start. Der aus Guatemala stammende Mateo Llarena stellte dabei einen neuen Rekord auf: Mit 16 Jahren war er der jüngste Teilnehmer in der 1993 begonnenen Geschichte des internationalen Markenpokals.

Vorläufiger Kalender Porsche Mobil 1 Supercup 2021
20. – 23. Mai Monaco
25. – 27. Juni Le Castellet (Frankreich)
02. – 04. Juli Spielberg (Österreich)
16. – 18. Juli Silverstone (England)
30.7. - 1. August Budapest (Ungarn)
20. – 22. August Spa-Francorchamps (Belgien)
03. – 05. September Zandvoort (Niederlande)
10. – 12. September Monza (Italien)
(Änderungen vorbehalten)