F R E I . Z E I T • auto-motor-special 07/2020
erstellt am 30.06.2020

Der Stubaier Gletscher: Sommervergnügen im ewigen Eis -  Mammutbesuch gehört dazu
Foto: Andre Schönherr

Einzigartige Erlebnisse im ewigen Eis

"Geh mit Mammut schauen"

Das lange Warten hat endlich ein Ende! Der Stubaier Gletscher, das Königreich des Schnees, startet am 04. Juli in die langersehnte Sommersaison.

STUBAITAL/INNSBRUCK (at). In nur 45 Minuten von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck aus erreichbar, ist der Stubaier Gletscher das ideale Ausflugsziel für Familien, Bergsportler und Menschen, die sich der Faszination Gletscher hingeben möchten.

Das kann man im Königreich des Schnees auf ganz vielfältige Weise: Im Rahmen eines Besuchs der Eisgrotte, eines Abstechers auf die Gipfelplattform Top of Tyrol oder beim Erkunden des Mammut-Erlebnisspielplatzes mit tollen Spielestationen und Foto-Point.

Schon die Auffahrt mit der geräumigen 3S Eisgratbahn zeigt, dass sich ein Besuch des Stubaier Gletschers in diesem Sommer lohnt. Oben angekommen, eröffnet sich den Bergliebhabern ein wahres Dorado an faszinierenden Möglichkeiten.

Ob eine Tour auf dem gesicherten Gletscherpfad, der persönliche Gipfelsieg, eine Höhenwanderung oder auch das Klettererlebnis auf den zahlreichen Klettersteigen und Sportkletterrouten im Kletterpark Fernau – Bergsportler aller Leistungsstufen können sich auf ein wahres Paradies freuen.

Das Gefühl von Freiheit gibt es inklusive. Als eine weitere Attraktion lockt das sechs Meter hohe und über sieben Meter lange Mammut aus Holz mit 12 Meter langer Rüsselrutsche, das große und kleine Besucher gleich an der Bergstation Eisgrat vor der beindruckenden Gletscherkulisse in Empfang nimmt. Familien dürfen sich freuen: freie Fahrt gibt es für Kinder unter zehn Jahren in Begleitung eines zahlenden Elternteils.

Bekannt für seine Familienfreundlichkeit, erfreut der Stubaier Gletscher am 23. Juli seine jüngsten Besucher mit einem clowntastischen Programm mit dem Duo Herbert & Mimi im Rahmen der "Big Family"-Woche.

Bei der Bergmesse an der Kapelle Schaufeljoch am 2. August spürt man förmlich die belebende Kraft der Alpen. In einem stimmungsvollen Rahmen gewinnt man auch mental Abstand zu den herausfordernden letzten Monaten.