M O D E L L . V O R S T E L L U N G • auto-motor-special 02/2020
erstellt am 22.12.2019

Mit 450 PS von Null auf 100 km/h in 3,9 Sekunden: Audi RS 5 Coupé und RS 5 Sportback mit gestrafftem Exterieurdesign und neuem Bedienkonzept
Foto: Audi

 
Update für RS 5 Coupé und Sportback

Nachgeschärft

Audi hat das RS 5 Coupé und den RS 5 Sportback überarbeitet. Neue Details machen das Exterieurdesign noch progressiver.

SALZBURG (at), Bei der Bedienung setzen beide Modelle auf die neue MMI touch-Technologie mit großem zentralen Screen. Für eindrucksvolle Fahrleistungen sorgt weiterhin der V6-Biturbo mit 331 kW/450 PS Leistung und 600 Nm Drehmoment

„Mit der Überarbeitung des RS 5 Coupé und RS 5 Sportback schließen wir unser 25-jähriges Jubiläum und die Erneuerung unserer Modellpalette erfolgreich ab", sagt Oliver Hoffmann, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH. „Der serienmäßige permanente quattro-Antrieb verleiht ihnen eine Sonderstellung in ihrem Segment."

Das nachgeschärfte Exterieurdesign der beiden RS 5-Modelle ist auf den ersten Blick zu erkennen. Der Singleframe ist breiter und flacher geworden. Damit folgt er mit seinem cleanen Look dem Design der großen Brüder RS 6 und RS 7. Angedeutete Luftschlitze über dem Grill erinnern an den Audi-Klassiker Sport quattro aus dem Jahr 1984. Die um 40 Millimeter verbreiterten Radhäuser verleihen dem RS 5 ein imposantes Erscheinungsbild.

Die überarbeiteten RS 5-Modelle fahren auf 19 Zoll-Rädern. Auf Wunsch gibt es neue 20-Zöller in drei Varianten, eine davon in komplett schwarz glänzend und eine weitere in mattem Bronze lackiert. In der serienmäßigen Bremsanlage greifen schwarz oder rot lackierte Sättel auf stählerne Scheiben. Alternativ hält Audi für die Vorderachse auch Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik bereit.

In Österreich startet der Vorverkauf in den nächsten Tagen, die Markteinführung erfolgt dann im Februar 2020.