auto-motor-special 10/2019 • Seite 13
erstellt am 05.09.2019

Das große SUV-Coupé von Cupra kommt mit vollelektrischem Antriebskonzept

Fotos: Cupra

Vollelektrischer Concept-SUV aus Spanien

Tavascan-Weltpremiere
Zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 225 kW/306 PS und eine 77-kWh-Batterie für eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern, Cupra zeigt mit dem Tavascan eindrucksvoll auf.

MARTORELL/SALZBURG (es/at). Cupra definiert Leistungsfähigkeit neu: Mit dem Tavascan präsentiert die spanische Performance-Marke ihre Vision eines vollelektrisch angetriebenen SUV-Coupés. Mit diesem Konzeptfahrzeug verbindet Cupra modernste Antriebstechnologie mit dem eleganten, sportlichen und ausdrucksstarken Design eines viertürigen Crossover-SUV.

Namensgeber des Tavascan Concept Cars ist ein idyllisch gelegenes Dorf in den Pyrenäen, das mit seiner atemberaubenden Landschaft und der umgebenden Natur einzigartig ist. "Mit der Präsentation des Konzeptfahrzeugs Cupra Tavascan lassen wir unsere Vision eines rein
elektrischen Sportwagens wahr werden“, erklärt CEO Wayne Griffiths.

Zwei Motoren – jeweils einer an der Vorder- und an der Hinterachse – bringen insgesamt 225 kW/306 PS auf die Straße. Damit beschleunigt der Tavascan in weniger als 6,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Seine Lithium-Ionen-Batterie mit 77 kWh speichert genug Energie für eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern, gemessen nach den strengen Vorgaben des WLTP-Fahrzyklustests.

Die im Boden untergebrachte Batterie des auf der MEBPlattform basierenden Konzeptfahrzeugs sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt und ein ausgesprochen dynamisches Fahrverhalten.

Weltpremiere feiert das Cupra-Konzeptfahrzeug auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA), die vom 12. bis 19. September in Frankfurt am Main stattfindet