auto-motor-special 07/2018 • Seite 29
erstellt am 09.07.2018

Wettkampfpremiere in Europa

Die Show geht weiter

Vom 12. bis 15. Juli 2018 wird eine weitere Rekordjagd gestartet - beim legendären Goodwood Festival of Speed.

Salzburg(at). Das legendäre Motorsport-Event ist die weltweit größte Veranstaltung ihrer Art und feiert in diesem Jahr bereits ihren 25. Geburtstag. Mehr als 200.000 Besucher aus aller Welt werden zu dieser einzigartigen Hommage an den Motorsport im Süden Englands erwartet.

In Goodwood feiert der VW I.D. R Pikes Peak seine Wettkampfpremiere in Europa. Der erste rein elektrisch angetriebene Rennwagen von Volkswagen ist der sportliche Vorbote der I.D. Familie.

„Ich freue mich wahnsinnig, beim Goodwood Festival of Speed wieder am Steuer des I.D. R Pikes Peak zu sitzen“, sagt Romain Dumas, der einen sensationellen Streckenrekord beim Pikes Peak International Hill Climb eingefahren hat (Bericht unten).


auto-motor-special 07/2018 • Seite 29
erstellt am 27.06.2018

Bereits im Training haben Romain Dumas und der Volkswagen I.D.R Pikes Peak aufgezeigt, beim Rennen selbst konnte dann ein überlegener Sieg eingefahren werden - Streckenrekord inklusive

Foto: Volkswagen

VW, Bentley und Ducati schreiben Geschichte

Rekordflut

Volkswagen hat sich beim Pikes Peak International Hill Climb durchgesetzt. Aber auch Bentley und Ducati fuhren Rekorde ein.

Salzburg(at). Romain Dumas (F) bezwang die mit konventioneller Antriebstechnik fahrende Konkurrenz im 500 kW (680 PS) starken I.D. R Pikes Peak und verbesserte nicht nur die isherige Bestmarke für Elektrofahrzeuge, sondern auch den Allzeit-Rekord von Sébastien Loeb aus dem Jahr 2013 – und das um gleich 16 Sekunden.

Dumas‘ neue Bestmarke von 7.57,148 Minuten steht nun an erster Stelle der Liste von Pikes-Peak-Siegern – darunter namhafte Fahrerpersönlichkeiten wie Sébastien Loeb (F), Walter Röhrl (D), Michèle Mouton (F), Stig Blomqvist (S), Nobuhiro Tajima (J) sowie Rod Millen und dessen Sohn Rhys (beide NZ).

Der Bentley Bentayga hat seine herausragenden Leistungen erneut unter Beweis gestellt, indem er beim Pikes Peak International Hill Climb den Rekord für einen Serien-SUV aufgestellt hat

Foto: Bentley

Chris Craft, Mitglied des Board of Sales & Marketing bei Bentley, meint dazu: "Dieser Rekord beweist die herausragende Dynamik des Bentayga - und bestätigt erneut, dass Bentley Motors das einzige Automobilunternehmen der Welt ist, welches Spitzen-Luxus mit atemberaubender Leistung verbindet. Glückwunsch an alle Beteiligten bei Bentley Motorsport und an Rhys Millen und sein Team."

Ducati gewinnt den Pikes Peak International Hill Climb und holt sich die Krone des „King of the Mountain“ zurück

Foto: Ducati

Ducati Rennfahrer Carlin Dunne hat das „Spider Grips Ducati Pikes Peak Team“ 2018 beim diesjährigen Pikes Peak International Hill Climb zum Sieg geführt und die Krone als „King of the Mountain“ zurückerobert. Dunne benötigte für das "Race to the Clouds" nur 9.59,102 min.

Dies ist Carlin Dunnes vierter Sieg am Pikes Peak. „Wir haben es geschafft! Wir haben das Rennen gewonnen", sagte Dunne, der 2012 als erster Motorradfahrer überhaupt die 20 km lange Strecke auf den 4302 Meter hohen Pikes Peak in unter zehn Minuten erstürmte.

„Die Multistrada 1260 Pikes Peak erwies sich als perfektes Motorrad für das Rennen, genauso wie wir es uns erhofft hatten. Alles funktionierte einwandfrei, sie bot alles was ich brauchte, um den Gipfel zu erobern. Das „Race to the Clouds“ am Pikes Peak ist nie ein einfaches Rennen, aber das Wetter hat mitgespielt und wir haben den Sieg für Ducati errungen."

Es ist der siebte Sieg von Ducati beim Pikes Peak-Rennen seit dem offiziellen Debüt des Unternehmens im Jahr 2008. Ducati und Dunne hielten die Bestzeit von 2012 bis 2017.