auto-motor-special 06/2019 • Seite 12
erstellt am 15.05.2019

Foto: Audi

Noch sportlicher und noch moderner

Audi legt beim A4 nach

Elektrifizierung mit Mild-Hybrid-Technologie steigert Komfort und Effizienz. S4 TDI kombiniert erstmals V6-TDI-Motor mit EAV und 48-Volt-Hauptbordnetz.

SALZBURG (at). Der A4 steht für den Kern der Marke – nach vier Jahren Bauzeit hat Audi das erfolgreiche Mittelklassemodell noch straffer und sportlicher gemacht.

Sein Exterieur ist in die neue Designsprache der Marke eingebettet, bei der Bedienung bietet das große MMI touch-Display dem Kunden ein Erlebnis, wie er es vom Smartphone kennt.

Viele Motorisierungen gibt es nun mit Mild-Hybrid-Systemen (MHEV) – von dieser Breitenelektrifizierung profitieren Effizienz und Komfort. Dies gilt auch für den Audi S4 TDI, erstmals mit einem V6-TDI unter der Haube, einem 48-Volt-Hauptbordnetz und einem elektrisch angetriebenen Verdichter, der seinem bulligen Antritt noch mehr Spontanität verleiht.

Diese Kombination von Leistung, Drehmoment und Effizienz macht ihn, laut Audi, einzigartig im Segment.