auto-motor-special 03/2018 • Seite 02
erstellt am 01.12.2017

Test Seat Ibiza Xcellence 1.0 EcoTSI Start-Stopp

Mamas Liebling

Bei einem ersten Kurztest wusste der neue Seat Ibiza Xcellence zu beeindrucken (auto-motor-special 5/2017). Vor allem die technischen Möglichkeiten des feurigen Spaniers verblüfften: Premium-Konzern-Geschwister ticken nicht viel anders.

Mieders/Stubaital. Teilautonomes Fahren ist mit dem Ibiza (Testversion) durchaus möglich. Die Füße bleiben aus dem Spiel, können sich ausrasten, es ist weder Gasgeben noch Bremsen notwendig, wenn Tempomat und Distanzregler zusammenarbeiten. Der Tempomat hält die gewählten 100 km/h konstant, der Abstand zum Vorderfahrzeug wird - wie gewünscht - manuell (dreistufig) eingestellt.

So kann beispielsweise dann ganz Tirol auf der Autobahn nur mit Fingerspitzenarbeit problemlos durchfahren werden. Lenken muss man (Gott sei Dank!) allerdings schon noch selber, es ist aber ein neues Fahrgefühl, das sich da eröffnet.

Bremst das voraus fahrende Fahrzeug den Ibiza zu stark ein, genügt es den Blinker einzuschalten und auf die Überholspur zu wechseln, das System sucht sich dann einen anderen günstigeren  "Windschatten"-Spender. Übrigens: auch schwerhörige Verkehrsteilnehmer werden im Ibiza das Blinkerausschalten wohl nicht mehr vergessen, unübersehbar blinkt das orange Licht im Aussenspiegel.

Sportlich dier Innenraum, die Armaturentafel und dasTouchscreen-Mediasystem ziehen die Blicke auf sich. Ein tolles Sportlenkrad, die Tachoanzeige reicht bis 240 km/h. Jede Menge hochkarätige Technik ist mit an Bord: diverse Assistenzprogramme wie z.B. City-Notbrems-Funktion, Start-Stopp-Automatik, Berganfahr-Assistent, Müdigkeitserkennung. Die (sinnvollen) Anweisungen per Display springen sofort ins Auge, da zwischen Tourenzähler und Tachometer platziert., wir erhielten mehrfach Ecotipps - durchaus verständlich.

Ebenfalls gut fürs Portemonnaie: Geschwindigkeitslimits können selbst eingegeben werden, einmal für das Fahrtempo, einmal für die Winterreifen. Der Gong ertönt und frau/mann wissen, wieviel es geschlagen hat.

Weil es so schön ist: unser bevorzugtes Fahrprogramm war die Sporteinstellung (Fahrprofile Eco, Normal, Sport, Individual: Aufpreis 130,- Euro inkl. 20% MwSt.). Der 95-PS-Turbo-Direkteinspritzer-Benziner zieht bereits aus niedrigen Drehzahlen heraus kräftig an, man muss ihn nicht ausdrehen. Erstaunlich wie ausgewogen der Dreizylinder werkelt - akustisch kaum vernehmbar, gönnt er sich zudem recht wenig: 5,2 Liter Super auf 100 Kilometer im Testbetrieb.

Fotos: igm/Bolzano

Dichter Schneefall auf der Brenner-Bundesstraße  Richtung Stubai, Neuschneefahrbahn, kaum mehr ein Durchkommen. Der frontangetriebene Ibiza meistert die Gegebenheiten mustergültig. Bei schwierigsten Bedingungen spielt der gut erzogene Spanier seine Klasse aus, auch auf regennasser Fahrbahn - teilweise strömendem Regen -, bei Dunkelheit. Und hier möchten wir ganz speziell das Scheinwerferlicht des Testfahrzeuges (Voll-LED, Aufpreis: 660,- Eur inkl 20% MwSt.) hervorheben, wir vergeben die Bestnote für gute Sicht. 

Das Fahrverhalten ist kindersicher: Anfänglich über die Vorderachse schiebend, wird im Grenzbereich das Heck leicht, mittels der elektronischen Stabilitätskontrolle aber sofort eingefangen. Kopfsteinpflaster oder sonstige Straßen-Unebenheiten werden großzügig weggefiltert, die erreichbare Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 180 km/h, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h fühlt sich subjektiv wesentlich besser an als der Werkswert (10,9 sek) vermuten lässt.

Überraschender Weise wirken an der Hinterachse Trommelbremsen, was der Leistung jedoch keinen Abbruch tut: Die Bremsanlage ist dem Gewicht des Ibiza und den 95 Pferden leicht gewachsen, von Fading - auch nach Passabfahrten - keine Spur.

Wir haben hochgerechnet: der Kaufpreis für die Seat Ibiza-Testversion mit den Mehrausstattungen dürfte bei rund  20.000,- Euro inkl. aller Abgaben liegen. Missen möchten wir wohl kaum etwas, was uns Seat da zur Verfügung gestellt hat. Besonders empfehlen können wir aber das Österreich-Paket, zumal es zum Preis von 990,- Euro inkl. 20% MwSt. auch die bereits als besonders lobenswert hervorgehobenen Voll-LED-Scheinwerfer inkludiert.

Listenpreis Seat Ibiza Xcellence 1.0 EcoTSI Start-/Stopp: 17.590,- Euro, inkl. aller Abgaben.

Franzesco Bolzano