auto-motor-special 11/2018 • Seite 15
erstellt am 29.09.2018

Mercedes-Benz A-Klasse Limousine

Mit dem Wind

Die Kompaktwagen-Familie von Mercedes-Benz wächst weiter: Anfang 2019 kommt die A-Klasse Limousine auf den Markt.

Stuttgart(ger)/Seattle(us). Das viertürige Stufenheckmodell hat einen Radstand von 2.729 Millimetern und besitzt die Proportionen einer dynamischen und zugleich kompakten Limousine mit kurzen Überhängen vorne und hinten. Bei der Kopffreiheit im Fond setzt sie sich an die Spitze ihres Segments.

Darüber hinaus verfügt die Limousine über die bekannten A-Klasse Tugenden. Dazu zählen moderne, effiziente Motoren, das hohe Sicherheitsniveau dank neuester Fahrassistenz-Systeme mit S-Klasse Funktionen und das intuitiv zu bedienende, lernfähige Infotainment-System MBUX – Mercedes-Benz User Experience.

Mit einem cw-Wert von 0,22 und einer Stirnfläche von 2,19 m² erreicht die neue A-Klasse Limousine den niedrigsten Luftwiderstand aller Serienfahrzeuge weltweit und verteidigt damit den Weltrekord des CLA Coupés.

„Nach dem erfolgreichen Start der neuen A-Klasse im Mai bauen wir das Angebot im Kompaktwagensegment weiter aus. Dem Wunsch vieler Kunden entsprechend, bieten wir die A-Klasse nun erstmals auch mit Stufenheck an“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Wer eine kompakte, sportliche Limousine mit einem separaten Kofferraum möchte, hat nun eine neue, attraktive Alternative. Damit werden wir weltweit neue Kunden für Mercedes-Benz gewinnen.“

Die neue A-Klasse Limousine wird in Aguascalientes/Mexiko und ab Frühjahr 2019 auch in Rastatt/Deutschland produziert, sie wurde in Sindelfingen/ Deutschland entwickelt.

Das Motorenportfolio der A-Klasse Limousine ist effizient, kraftvoll und erfüllt durchgängig die Euro 6d-TEMP-Grenzwerte. Zum Start stehen sechs Motoren zur Verfügung, davon zwei kombiniert mit dem Allradantrieb 4Matic.