auto-motor-special 08/2017 • Seite 20
erstellt am 28.06.2017

Beetle und Beetle Cabriolet ab sofort in den Versionen Austria und Sport Austria

Schnell zugreifen

Die Volkswagen-Modelle Beetle und Beetle Cabriolet bereiten sich auf ihren Endspurt vor, bis Mitte 2018 läuft das Produktionsband noch. Österreich macht sich dafür mit ganz speziellen Modellen mobil: Beetle und Beetle Cabriolet sind ab sofort in den Versionen Austria und Sport Austria erhältlich.

Die Austria-Modelle von Beetle und Beetle Cabriolet auf Basis „Comfortline“ bieten einen hohen Serienumfang mit praktischen und optischen Elementen wie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel in Wagenfarbe, Berganfahrassistent, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaanlage, Komfortsitze mit Lendenwirbelstützen vorne, Multikollisionsbremse, Nebelscheinwerfer und Abbiegelicht, Radio Composition „Colour“ mit 8 Lautsprechern, Dash pad (Designblende innen) und Stoßfänger in Wagenfarbe, 16-Zoll-Leichtmetallräder „Whirl“ uvm.

Die neuen Sport Austria Beetle/Beetle Cabriolet Modelle setzen darüber hinaus auf Basis „Highline“ inkl. R-line Elementen auf dynamische und komfortable Erscheinung mit Features wie Dash pad in Dark Grid, Climatronic mit Allergenfilter, Leichtmetallfelgen „Spin“ mit 17-Zoll Bereifung, Multifunktions-Lederlenkrad, gebürstete Edelstahl-Pedale, Sportsitze, Sportfahrwerk usw.

Auch antriebsseitig haben die neuen Beetle Modelle viel zu bieten. Die Austria Versionen gibt es als 1.2 TSI mit 77 kW/105 PS, 1.4 TSI mit 110 kW/150 PS, 2.0 TDI mit 81 kW/110 PS oder 110 kW/150 PS – alle Motoren wahlweise auch mit DSG.

Der Sport Austria kann zusätzlich zu den oben genannten Versionen mit 110 kW/150 PS auch als 2.0 TSI mit 162 kW/220 PS, auch mit DSG, bestellt werden.

Diverse Bonusaktionen ermöglichen einen friktionsfreien, sprich: schnellen und günstigen Beetle-Einstieg über die  teilnehmenden VW Betriebe. Solange der Vorrat reicht ...

Auslaufmodelle sehen anders aus ..., hier reift ein Mythos

Fotos: Volkswagen