M O D E L L . V O R S T E L L U N G • auto-motor-special 12/2020
erstellt am 02.11.2020

Der in Österreich gebaute Jaguar E-Pace erhielt eine umfangreiche Überarbeitung. Zu den Highlights zählen: aufgefrischtes Exterieur, eleganteres Interieur und effiziente Antriebe
Foto Jaguar

Frischluftfaktor inklusive

Made in Austria

Vom Jaguar E-Pace, großteils bei Magna Steyr in Graz (Ö) gebaut, konnten bereits über 100.000 Stück verkauft werden. Das dynamische Kompakt-SUV wurde aufgewertet, u.a. mit elektrifizierten Antrieben und voll vernetztem Infotainmentsystem.

SALZBURG (at). Die neue PHEV-Variante wartet mit einer rein elektrischen Reichweite von 55 Kilometern (WLTP TEH) und CO2-Emissionen von nur 44 g/km auf. Die Aufladung von 0 auf 80 Prozent kann in nur 30 Minuten an einer öffentlichen Ladesäule mit 32 kW Gleichstrom erledigt werden. 147 kW/200 PS Leistung kommen vom 1,5-l-Dreizylinder-Benziner, 80 kW/109 PS vom auf die Hinterachse wirkenden Elektromotor.

Als neues Top-Modell begeistert der 300 Sport mit Active Driveline Allradantrieb und Adaptive Dynamics: die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,9 Sekunden!

Motorenangebot
Diesel
• D165 mit 120 kW (163 PS), 2,0-l-Vierzylinder-Turbo, 6-Gang-Handschaltgetriebe, FWD
• D165 mit 120 kW (163 PS) MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, 9-Gang-Automatik, AWD
• D200 mit 150 kW (204 PS) MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, 9-Gang-Automatik, AWD
Benziner
• P160 mit 118 kW (160 PS) MHEV, 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbo, 8-Gang-Automatik, FWD
• P200 mit 147 kW (200 PS) MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, 9-Gang-Automatik, AWD
• P250 mit 184 kW (249 PS) MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, 9-Gang-Automatik, AWD
• P300 mit 221 kW (300 PS) MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Twinturbo, 9-Gang-Automatik, AWD
• P300e mit 227 kW (309 PS) PHEV, 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbo, 8-Gang-Automatik, AWD

Jaguar nutzt beim neuen Allradsystem des E-Pace die zweite Generation der „Standard Driveline“-Technologie. Sie verteilt das Drehmoment automatisch zwischen Vorder- und Hinterachse, um so die Traktion immer auf maximalem Niveau zu halten. Neu ist dabei die „Driveline Disconnect“-Technik. Wie es die Bezeichnung bereits suggeriert, wird beim konstanten „Cruisen“ auf trockener Fahrbahn das AWD-System unterbrochen – der E-Pace fährt dann nur mit Frontantrieb, was den Kraftstoffverbrauch senkt.

Über die Jaguar Drive Control können der Fahrer oder die Fahrerin manuell zwischen den Fahrprogrammen Comfort, Eco und Dynamic wählen. Dazu dient ein gleich neben dem neuen Drive Selector positionierter Kippschalter. Je nach gewähltem Modus werden die Lenkung, die Kennfelder der Automatik, die Drosselklappe und, falls spezifiziert, die adaptive Dämpferverstellung verstellt - in Richtung sportlich, komfortabel oder ökonomisch.

Damit sich Fahrerin/Fahrer und Insassen wohlfühlen, steigert Jaguar den Wellnessfaktor durch die Luftionisierung des Interieurs mittels Nanoe-Technologie. Das Verfahren filtert über einen PM 2.5 Filter ultrafeine Partikel und Allergene aus der Innenraumluft. Das erfreut/erfrischt nicht nur COPD-Aspiranten, sondern auch all jene, denen so manche herkömmliche "Klimaanlage", speziell in den höherpreisigen Fahrzeugen einfach zu resch ist.

Der E-Pace startet in Österreich zu Preisen ab Euro 41.245,-, die Plug-in Hybrid-Variante ist ab Euro 57.150,- (Preise inkl. aller Abgaben) erhältlich. Bestellt werden kann der neue Jaguar E-Pace bereits, die ersten Auslieferungen an Kunden erfolgen dann im Februar 2021.