auto-motor-special 07/2017 • Seite 29
erstellt am 23.05.2017

Traumhaftes Arizona: Nach einem entspannten Nachmittag am Pool lässt sich in den Abendstunden hervorragend shoppen

Foto: Scottsdale/Kaus

Ein heisser Sommer in Scottsdale/Arizona

Urlaub machen wie die Stars

Scottsdale schließt niemanden aus, jeder ist hier willkommen. Insbesondere die Sommermonate bieten die ideale Gelegenheit, hochkarätigen Luxusurlaub wie die Stars zu genießen, weil viele der renommierten Resorts während der heißen Jahreszeit nur einen Bruchteil der sonst üblichen Raten verlangen und außerdem mit besonderen Aktivitäten und Deals locken.

Scottsdale ist anders als Beverly Hills. Hier genießen es die Promis, auch mal nicht erkannt zu werden und das schon seit Anfang der 50er Jahre. Zu dieser Zeit begannen Stars wie Zsa Zsa Gabor, Marilyn Monroe oder Humphrey Bogart die Abgeschiedenheit der luxuriösen Hotels in Scottsdale mit ihren schicken Poolanlagen schätzen zu lernen. Ganz vorne mit dabei ist das Hotel Valley Ho, das sich seinen 50er Jahre Retro-Charme mit stilechter Einrichtung bis heute erhalten hat. Heutzutage sitzen in der Lobby allerdings nicht mehr Cary Grant und Co., sondern Rockstar Eddie Van Halen, der Schauspieler Jamie Foxx oder Superstar Katy Perry.

Sollten sich Urlauber für einen Besuch der Hotellegende in den Monaten Mai bis September entscheiden, können sie sich neben günstigeren Zimmerpreisen besonders auf die „Recovery Sundays“ freuen. Neben wechselnden DJs am Pool versprechen Spa-Behandlungen, die mehr als 70 Euro günstiger sind als in der Hochsaison, eine wohltuende Entspannung.

Ganz anders gibt sich das Hermosa Inn mit seiner außergewöhnlichen Geschichte, denn hier zeigt sich der Wilde Westen von seiner besten Seite. Der Künstler Lon Megargee, dessen berühmtes Cowboy-und-Pferd Gemälde heute die Innenseite eines jeden echten Stetson-Cowboyhutes ziert, erbaute dieses kleine und familiäre Hotel 1930 ursprünglich als Rückzugsort für sich und wandelte es später in eine Ranch für Gäste um. Noch heute zollt das Hotel dieser Zeit mit vielen Original-Exponaten wie Gemälden, Hüten und Möbeln Tribut. Es hält sich übrigens das Gerücht, dass Megargee unterirdische Tunnel anlegte, die zum legendären Biltmore Hotel in Phoenix führten, um bei Bedarf dem Sheriff entkommen zu können. Vielleicht war dies sogar der Grund, warum John Wayne, Clark Gable, Whitney Houston oder Jane Seymour das Hermosa Inn so gerne aufsuchten.   

Wer sich in diese Reihe klangvoller Namen einreihen möchte, um der Legende der unterirdischen Tunnel nachzuspüren, sollte darüber nachdenken, dies vom 19. Mai bis 9. September zu tun. Bei der „Summer in Paradise“-Aktion starten die Zimmerpreise dann bereits bei 127 Euro pro Nacht und beinhalten zusätzlich ein Resort-Guthaben in Höhe von 23 Euro. Mit etwas Glück ist sogar ein kostenloses Zimmer-Upgrade bei Ankunft möglich.  

Das Royal Palms Resort wiederum versetzt seine Gäste in die spanische Kolonialzeit. Die einzigartige Atmosphäre entsteht aufgrund der charakteristischen Architektur, zahlreicher Originalexponate und eines überwältigenden Blumengartens. Schon immer fühlten sich Prominente wie Helena Rubenstein oder Komiker-Legende Groucho Marx von dem besonderen Flair angezogen. In jüngster Vergangenheit ließ sich sogar Ex-US-Präsident George W. Bush im Resort blicken.

Für die heißen Sommertage hat sich auch Royal Palms etwas ausgedacht. Mit dem „Spa & Dine“-Paket bekommen Sommerurlauber umgerechnet etwa 45 Euro Guthaben für das Alvadora Spa und 23 Euro für Essen und Getränke bei Buchung eines Zimmers.

Stay-Cool Tipps

Während sich für die heiße Mittagszeit am besten ein kühles Plätzchen am Pool gesucht wird, gibt es für die Morgen- und Abendstunden speziell auf die Temperaturen angepasste Freizeitangebote, die garantiert keine Langeweile aufkommen lassen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Nachtwanderung durch den Desert Botanical Garden? Im Schein der Taschenlampe offenbart sich eine ganz andere Seite der Wüstenvegetation.

Ebenfalls empfehlenswert ist die Night Lights Tour bei Frank Lloyd Wrights berühmten Winterwohnsitz Taliesin West. Besucher bekommen bei der abendlichen Führung einen einmaligen Eindruck davon, wie Wrights berühmte Gäste das kunstvoll erleuchtete Taliesin West bei seinen Empfängen erlebt haben.