auto-motor-special 04/2018 • Seite 35
erstellt am 09.02.2018

Subaru verkündet Motorsportaktivitäten für 2018

Exklusiver Rennsport

Subaru und seine Motorsporttochter Subaru Tecnica International Inc. (STI) geben einen Überblick über die Motorsportaktivitäten für das Jahr 2018. Das Hauptaugenmerk liegt auf der japanischen Super GT Series und auf dem 24-Stunden-Klassiker am Nürburgring. Außerdem feiert STI sein 30-jähriges Bestehen.

Super GT Series: Subaru wird auch dieses Jahr mit dem Subaru BRZ GT200 Rennwagen an der Super GT Series teilnehmen. Die Super GT Series ist Japans renommierteste Motorsport-Serie. Das Team wird geführt von Team Manager Makoto Shibuya (STI) und tritt mit den beiden Fahrern Takuto Iguchi und Hideki Yamauchi an.

Für das Rennjahr 2018 wurde am Subaru BRZ GT300 einiges optimiert: ein verbesserter Wärmewirkungsgrad im Subaru-typischen Boxermotor, verbesserte Aerodynamik, erhöhte Bremsperformance und Feinjustierungen am Fahrwerk sollen für gute Ergebnisse sorgen.

24-Stunden-Rennen am Nürburgring: Die 46. Auflage des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring findet heuer von 10. bis 13. Mai 2018 statt. Subaru wird zum elften Mal in Folge mit einem Team um den Sieg in der Klassenwertung konkurrieren. In der Rennwagenversion des legendären WRX STI tritt man in der Klasse SP 3T (für Fahrzeuge bis 2-Liter-Turbomotoren) an, um nach 2011, 2012, 2015 und 2016 den fünften Klassensieg einzufahren.

Hideharu Tatsumi von der Subaru-Motorsporttochter STI führt als Manager das rennerprobte Team an: Carlo van Dam (Niederlande), Tim Schrick (Deutschland) und Hideki Yamauchi (Japan) steuern den WRX STI im Eiffelklassiker. Unterstützung kommt erneut vom Subaru Super GT Fahrer Takuto Iguchi.

Das 2018er Rennmodell des WRX STI soll dieses Jahr mit erhöhter Motorleistung und verbesserter Ausfallssicherheit zum Titel führen. Weiters wurde die Getriebeübersetzung optimiert und die Bremsen überarbeitet. Nachdem letztes Jahr das Podium verpasst wurde, ist der Anspruch von Subaru für 2018 klar: der 5. Klassensieg.

30 Jahre STI: Das Jahr 2018 steht für die Subaru Motorsporttochter Subaru Tecnica International, kurz STI, ganz im Zeichen des Jubiläums: am 2. April 1988 – vor 30 Jahren – wurde STI von der Subaru Corporation (damals noch Fuji Heavy Industries) in Tokyo ins Leben gerufen.

Das Hauptaugenmerk von STI liegt auf der Abwicklung der Rennsportaktivitäten für Subaru. Darunter fällt u.a. die Entwicklung von Rennwagen, die auf den Modellen des Mutterkonzerns basieren sowie die Entwicklung von Tuning-Teilen für die Subaru Serienmodelle.

In der 30-jährigen Firmengeschichte darf STI auf viele Erfolge zurückblicken, unter anderem der viermalige Sieg in der SP 3T Klasse beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring sowie insgesamt sechs Rallye-Weltmeistertitel.