auto-motor-special 12/2018 • Seite 13
erstellt am 27.10.2018

Weltpremiere in Amsterdam, Shanghai und Sao Paulo: Volkswagen präsentiert mit dem neuen T-Cross sein erstes Kleinwagen-SUV

Foto: Volkswagen

Volkswagen erweitert seine SUV-Familie

T-Cross im Anrollen

Mit dem neuen T-Cross forciert Volkswagen seine weltweite SUV-Offensive. Gestartet wurde sie 2016 mit dem aktuellen Tiguan.

Salzburg (at). 2017 folgten der bis zu siebensitzige Tiguan Allspace und der kompaktere T-Roc. Ebenfalls 2017 erschienen der für die USA entwickelte Atlas und sein chinesisches Schwestermodell Teramont – jeweils als Siebensitzer.

Nun präsentiert Volkswagen mit dem neuen T-Cross sein erstes Kleinwagen-SUV. Das komplett neue Modell soll künftig in den Märkten auf drei Kontinenten mit einer Kombination aus Alltagstauglichkeit, Vielseitigkeit, Konnektivität, Wirtschaftlichkeit und herausragendem Design punkten.

Ralf Brandstätter, Chief Operating Officer der Marke Volkswagen stellte kürzlich den neuen T-Cross zusammen mit Cara Delevingne vor, britisches Top-Model, Schauspielerin, Musikerin und Testimonial des T-Cross.

Cara, mit 41 Millionen Followern auf Instagram, sagte: „Ich bin ständig auf Reisen, daher ist die Zusammenarbeit mit Volkswagen, dem größten Autohersteller der Welt, eine perfekte Partnerschaft für mich. Der T-Cross ist mehr als nur ein SUV für die City – er hat viele Gesichter, wie ich, und ich mag wie stylish er ist.“

Für den neuen T-Cross stehen drei Turbomotoren, zwei Benziner und ein Diesel, zur Wahl. Die beiden 1.0 TSI Dreizylinder-Benziner mit Otto-Partikelfilter leisten 70 kW/95 PS bzw. 85 kW/115 PS. Komplettiert wird das Angebot durch einen 1.6 TDI Vierzylinder mit 70 kW/95 PS. Alle Motoren erfüllen die neueste Abgasnorm Euro 6d-TEMP.