auto-motor-special 03/2018 • Seite 09
erstellt am 13.02.2018

Toyota Auris: Neue Austattungslinie, attraktiver Offroad-Look und Aktionspreis

Freystyler

Zu den bereits bekannten vier Austattungslinien des Toyota Auris gesellt sich ab sofort – und dies exklusiv für Österreich – eine attraktive fünfte: der Freestyle ist ausnahmslos als Touring Sports, also als Kombi, mit der Motorisierung 1,8l Hybrid sowie in der neuen Außenfarbe manhattangrau metallic erhältlich.

Wien. Der Freestyle basiert im Wesentlichen auf dem Auris Active, welcher bereits unter anderem mit einem Toyota Touch2 Multimedia-Display, einer Dachreling aus Aluminium, einer Rückfahrkamera und dem kürzlich preisgekrönten Toyota Safety Sense ausgestattet ist.

Wer einen Auris TS Freestyle sein Eigen nennt, darf sich über komfortable Extras wie einen Regensensor, automatisch anklappende Außenspiegel und einen ebenso abblendenden Innenspiegel, Sitzheizung für Vordersitze und eine elektrische Kreuzstütze für den Fahrer freuen.

Von außen glänzt das Fahrzeug mit 17“ Style-Alufelgen, die silbernen Spiegelkappen, einem schwarzen Kühlergrill und abgedunkelten Scheiben ab der zweiten Sitzreihe, die das Gepäck und die Fond-Passagiere vor neidigen Blicken schützen.

Für den Auris hingegen ganz neu sind ein Unterfahrschutz vorne und hinten in Aluminium-Look, Seitenschweller in Aluminium-Look und schwarze Radkastenumrahmungen; man folgt damit dem aktuellen Trend, Kombis mit einem robusten Offroad-Look zu versehen und damit einen neuen Eye- Catcher in der Modellpalette zu etablieren.

Nicht nur äußerlich, auch preislich gestaltet sich der Toyota Auris sehr attraktiv: Inklusive Metallic-Lackierung wird die Freestyle-Edition um € 29.990,- angeboten, dies bedeutet einen moderaten Aufpreis gegenüber dem Active von € 1.800,-. Wenn man den aktuellen „Hybrid-Bonus“ und „Eintausch-Bonus“ berücksichtigt, dann resultiert dies in einem Aktionspreis von € 26.490,-.

Weitere Informationen unter: www.frey-automobile.at