R A M P E N . L I C H T • auto-motor-special 10/2020
erstellt am 13.08.2020

Lars Kern erzielte mit dem neuen Porsche Panamera Bestzeit auf der Nürburgring-Nordschleife
Foto: Porsche

Nordschleife: Porsche-Viertürer brilliert

Oberklasse-Rekord

Porsche hat das Performance-Potenzial des neuen Panamera schon vor der Weltpremiere unter Beweis gestellt.

NÜRBURGRING/WIEN (de/at). Testfahrer Lars Kern absolvierte auf der legendären Nürburgring-Nordschleife eine volle Runde über 20,832 Kilometer mit einem leicht getarnten Serienfahrzeug in exakt 7:29,81 Minuten.

In der offiziellen Rangliste der Nürburgring GmbH wird diese von einem Notar beglaubigte Zeit als neuer Rekord in der Kategorie „Oberklasse“ geführt. „Die Optimierungen am Fahrwerk und am Antrieb des neuen Panamera waren bei dieser Runde auf der bekanntermaßen anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt immer spürbar“, so Kern.

Lars Kern zeigt sich begeistert: „Besonders im Hatzenbach oder auch im Bereich Bergwerk und Kesselchen zeigt die Neuabstimmung der elektromechanischen Wankstabilisierung, die dem Panamera trotz der Bodenwellen dort zu einer unglaublichen Stabilität verhilft, nachhaltig Wirkung. Am Schwedenkreuz kamen die verbesserte Querdynamik und das gestiegene Gripniveau der neuen Michelin-Sportreifen zum Tragen. Hier habe ich Kurvengeschwindigkeiten erreicht, die ich mit dem Panamera nicht für möglich gehalten hätte.“

Der Serienzustand des noch getarnten Viertürers, der Ende August Weltpremiere feiern wird wurde ebenfalls notariell beglaubigt, zum Schutz des Fahrers wurde das Rekordfahrzeug mit einem Rennsitz und einem Sicherheitskäfig ausgerüstet. Der eigens für den neuen Panamera entwickelte, bei der Rekordfahrt genutzte Sportreifen Michelin Pilot Sport Cup 2 wird nach der Markteinführung optional erhältlich sein.