auto-motor-special 01/2018 • Seite 28
erstellt am 03.12.2017

In seinem ersten Jahr konnte der 18-jährige Bochumer Lirim Zendeli die Jury der Deutschen Speed Academy mit seinen großen Fortschritten auf und neben der Rennstrecke überzeugen. Seine Saison in der Formel 4 schloss er als vierter in der Gesamtwertung der Meisterschaft ab. Zum Vizemeister im Jahr 2017 wurde Dennis Marschall (21, aus Eggenstein-Leopoldshafen) gekürt. Den dritten Platz in der Gesamtwertung konnte sich Jannes Fittje (18, aus Bremen) sichern.

Foto: DPSA

Deutsche Post Speed Academy stützt Nachwuchsrennfahrer

Schub zur erfolgreichen Karriere

Die Deutsche Post Speed Academy ist das erfolgreichste deutsche Nachwuchs-förderungsprogramm im Motorsport und unterstützte unter anderem die Profi-Rennfahrer Timo Glock, Nico Hülkenberg, Pascal Wehrlein, Daniel Abt, Maro Engel und René Rast sowie den amtierenden DTM-Champion Marco Wittmann in deren Karrieren.

Bereits seit 2004 werden junge, talentierte Rennfahrer auf dem Weg in den Profi-Motorsport begleitet. Neun prominente und fachkundige Jurymitglieder, wie beispielsweise Timo Glock, Jens Marquardt, Norbert Haug und Kai Ebel, bewerten die Leistung der Förderkandidaten über einen Zeitraum von 12 Monaten.

Alle Informationen über Aktivitäten und Wertungsstand des Förderprogramms bieten tagesaktuell die Seite facebook.com/Speed.Academy.de und die Website www.speed-academy.de. Darüber hinaus finden Rennsport-Interessierte hier zahlreiche Gewinnaktionen und viele Rennsport-News.

Zusätzlich geben das Magazin „Faszination Speed“ und die News-Zeitung „Speed News“ mehrmals im Jahr Einblicke in die Arbeit der Rennsport-Akademie, verbunden mit Informationen, Impressionen und Stories aus der Erlebniswelt Motorsport, Autofahren und Lifestyle.