M O D E L L . V O R S T E L L U N G • auto-motor-special 06/2020
erstellt am 31.03.2020

Der neue coupéhafte Škoda Octavia ist ab sofort bestellbar, die Markteinführung in Österreich erolfgt nach Beendigung der Covid19-Maßnahmen
Fotos: Škoda
Bestellstart für den neuen Škoda Octavia

Elegant wie ein Coupé

Škoda hat mit dem neuen Octavia neue Dimensionen erreicht: die vierte Generation des Bestsellers ist gewachsen und dank der neuesten Entwicklungsstufe der Škoda-Designsprache noch emotionaler und dynamischer als der erfolgreiche Vorgänger.

SALZBURG/WIEN (at). Der Octavia startet als „First Edition“ in den Varianten Business und Premium und ist ab sofort in Österreich bestellbar. Der Einstieg in den Bestseller ist ab 29.730,- Euro möglich, inklusive umfangreicher Serienausstattung und innovativen Technologien. Weitere Versionen folgen in der zweiten Jahreshälfte mit einem Einstiegspreis unter 24.000,- Euro.

Mit einer Länge von 4.689 Millimetern ist der Octavia 19 Millimeter länger geworden; in der Breite hat er um 15 Millimeter zugelegt, der Radstand beträgt 2.686 Millimeter. Das Volumen des Kofferraums ist weiter angewachsen: die Coupé-Limousine fasst nun 600 Liter, 10 Liter mehr als zuvor.

Die neue Frontschürze und die scharf gezeichneten, flacheren neuen Scheinwerfer mit serienmäßiger LED-Technik für Abblend-, Fern- und Tagfahrlicht setzen optische Glanzpunkte. Auch Rück-, Brems- und Nebelschlussleuchten sind in LED-Technologie ausgeführt.

Die neu gestaltete lang gestreckte Silhouette lässt den Octavia elegant wie ein viertüriges Coupé wirken und bietet mit einem Luftwiderstandsbeiwert ab cw 0,24 auch eine ausgezeichnete Aerodynamik.

Zum Bestellstart wird der Octavia wahlweise mit einem effizienten TSI-Motor (110 kW/150 PS) beziehungsweise zwei sparsamen TDI-Motoren (85 kW/115 PS und 110 kW/150 PS) angeboten. Als „First Edition“ sind die Motoren in der Startphase in den Varianten Business und Premium konfigurierbar.
Bis Jahresende wird das Octavia-Angebotsportfolio sukzessive um weitere Motoren- und Ausstattungsvarianten erweitert, darunter Mild-Hybrid-Versionen, der Octavia iV (Plug-In-Hybrid, im Bild o.) sowie der Octavi RS iV