auto-motor-special 07/2019 • Seite 19
erstellt am 10.06.2019

Mit der Einführung des Mii electric läutet der spanische Automobilhersteller Seat sein Elektro-Zeitalter ein

Foto: Seat

Vollelektrisch unterwegs: mit dem Seat Mii electric

Vorbote

Der neue Seat Mii electric bringt alles mit, was es für individuelle und emissionsfreie Mobilität im urbanen Raum braucht: einen sparsamen Elektroantrieb, dynamisches Fahrverhalten, elegantes Design sowie modernste Konnektivitätsfunktionen und vor allem: volle Alltagstauglichkeit.

SALZBURG. Der Seat Mii electric ist Vorbote und Wegbereiter für künftige Mitglieder der markeneigenen Elektro-Familie, die zeitnah Zuwachs durch weitere Modelle erwartet. Hierzu zählen etwa reine Elektroautos wie der el-Born sowie Plug-in-Hybridversionen des Tarraco und des Leon, des Cupra Formentor und des kommenden Cupra Leon.

Unter der Motorhaube des Seat Mii electric findet ein zukunftsweisender Elektromotor Platz. Er kommt – wie für Elektrofahrzeuge typisch – ohne Getriebe und Gangschaltung aus. Die Fahrleistungen können sich dank des modernen, kräftigen Elektroantriebs sehen lassen: 61 kW/83 PS und ein stolzes Drehmoment von 212 Nm haben die Seat-Ingenieure herausgeholt.

Damit avanciert der Mii electric zum idealen Stadtflitzer, der den Sprint auf 50 km/h ganz locker in 3,9 Sekunden absolviert – und das völlig unaufgeregt und flüsterleise.

„Der Markt verändert sich rapide und die Elektrifizierung schreitet mit beispiellosem Tempo voran. In Europa ist der Markt für Elektrofahrzeuge in den ersten vier Monaten des Jahres um 46 Prozent gewachsen. Zweifelsohne werden Elektrofahrzeuge künftig eine wichtige Rolle in unserem Produktangebot spielen“, sagt Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von Seat S.A. und ergänzt: "Die Premiere des Seat Mii electric markiert den Beginn einer neuen Ära in unserer Firmengeschichte und bedient zugleich die Marktnachfrage nach einem erschwinglichen Elektroauto.“