auto-motor-special 08/2018 • Auto-Test aktuell
erstellt am 04.08.2018

Test Seat Alhambra FR 1.4 TSI 150 PS DSG

Businessclass für die Jungfamilie

Sieben-Sitzer, Sechsgang-, Doppelkupplung-, Start-/Stopp-Automatik, Vierzylinder mit Abschaltung, FR-Ausstattung. Das Interesse ist geweckt: wir attestieren dem Testfahrzeug vorab Dynamik sowohl bei Interieur als auch in der Aussenansicht. Sportlichkeit und Familientauglichkeit wollen wir praxisnah erfahren.

Stubaital (frawe). Bringen wir es gleich aufs Tapet: Unternehmerinnen und Unternehmer dürfen sich zusätzlich über steuerliche Begünstigungen freuen. Allen Eignern zuteil wird die Fünfjahres-Garantie. Wir freuten uns besonders über die vielen Helferleins wie Toter-Winkel-Assistent, Müdigkeitserkennung, Parkassistent, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und Fernlichtassistent, Einparkhilfe vorne und hinten und so weiter und so fort ...

150 PS aus 1.395 ccm Hubraum? Bitte keine Vorurteile: turbogeladen steht die volle Power bei 5.000 U/min bereits an. Wir waren sehr leichtfüßig unterwegs, sowohl auf der Autobahn als auch beim Höhenmeter-Erklimmen auf Bergstraßen wie z.B dem Kasbach Richtung Achensee.

Fulminante Antritte aus allen Geschwindig-keitsbereichen  (9,9 sek von 0 auf 100) heraus sind machbar, über das breite Band der Drehmomentspitze (240 Nm bei 1.500 bis 3.500 U/min) stellen auch kurzfristig angesetzte Überholmanöver kein Risiko dar.

Je schneller, desto besser: Das sehr sportlich ausgelegte FR-Fahrwerk überzeugte in sämtlichen Bereichen, der Alhambra scheint sich jenseits der 150 km/h auf den Asphalt festkrallen zu wollen. Hier spielte die Bereifung kongenial mit: 225/45/R18er-Pirellis (Cinturato P7). Für die heissen Temperaturen, die während des Test vorherrschten, geradezu ideal.

Hohe Reiseschnitte ließen sich mit dem Fronttriebler problemlos und entspannt einfahren, vorausgesetzt die Verkehrslage erlaubte es. Uns war es leider nicht möglich die Vmax auszuloten, wir verweisen auf die Werksangabe von 198 km/h.

Sicher ist sicher: Aktivposten Bremsanlage: auch aus hohen Geschwindigkeiten heraus sorgte sie stets für eine ausgezeichnete Verzögerung, spurtreu und ohne Fadinganwandlungen.

Tempomat, Freilauf/Segeln, über Wippen oder per Automatik schalten, S-Getriebekennung - es dauerte einige Zeit bis wir uns eine ökonomische Fahrweise aneignen konnten, die nicht auf Kosten des Fahrspaßes oder des Komforts (Klimaanlage) ging.

Der Spritverbrauch hielt sich dann auch in Grenzen: Im Test (deutsche Autobahn, österreichische Autobahn, Landstraßen, Innenstadt/Innsbruck, Bergstraßen/Arlberg/Stubaier Gletscher) wurden durchschnittlich 8,3 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer Fahrtstrecke direkt eingespritzt.

Hinter dem Multifunktions-Lederlenkrad sitzend, durften wir uns hin und wieder einmal ein Gefühl der Überlegenheit gönnen. Übersichtlich alles im Auge und gut im Griff, bis hin zu den Schaltern von Fensterheber und Handbremse.

Nicht verschwommen oder nebulös: Autofahrer mit Fernbrille tun sich oft schwer, die Werte am Armaturenbrett abzulesen, beim Seat Alhambra kein Problem, hier passen Distanz und Schärfe.

Was uns ganz besonders gefiel: die integrierten Kindersitze, die als Option zu haben sind (ein oder zwei in der zweiten Sitzreihe): Sicherer, besser und einfacher geht es wirklich nicht mehr. Großes Lob von jemanden, der es als sechsfacher Opa ganz genau weiss: Einfach toll, schont die Nerven bereits bei der Sitzprobe und gibt maximale Sicherheit – mustergültig!

Ladefläche gibt es alhambragemäß zur Genüge, sie ist für alle un- und möglichen Gegeben- bzw. Gelegenheiten tauglich. Zu dritt drin schlafen? Aber ja, wenn man das Zelt nicht jeden Tag aufschlagen will!

Der Alhambra ist somit besonders für junge und jung gebliebene Familien geeignet, für Unternehmer und solche, die es werden wollen. Aber auch für Freibeuter und Abenteurer. Das Panorama-Ausstell-Schiebedach nahmen wir da gerne als Große Freiheit mit. Die Anhängekupplung (1.800 bis 2.000 kg Zuglast) würden wir für unseren Pferdeanhänger natürlich zusätzlich ordern.

Preis des überkomplett ausgestatteten Seat Alhambra-Testwagens: 44.190,- Euro (inkl. aller Abgaben)

Fotos: igm/Franz Weichinger