auto-motor-special 07/2017 • Seite 20
erstellt am 26.05.2017

SVO baut extreme Performance-Limousine

Straße frei für Jaguar XE Project 8

Nach dem F-TYPE Project 7 präsentiert der Jaguar Land Rover-Geschäftsbereich Special Vehicle Operations (SVO) das zweite Sammlermodell. Leistung und Fahrdynamik eines Supersportwagens im Format einer Limousine. 441 kW (600 PS) starker 5,0-l-V8 macht Project 8 zum stärksten straßenzugelassenen Jaguar der Firmengeschichte.

Coventry UK/Salzburg. Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations (SVO) kündigt den stärksten, agilsten und extremsten Performance-Jaguar an, den neuen, straßenzugelassenen XE Project 8. Ein Prototyp des 441 kW (600 PS) starken Modells hat in diesen Tagen Testfahrten auf der Nürburgring Nordschleife aufgenommen.

Nach dem 423 kW (575 PS) starken F-TYPE Project 7 von 2014 ist der – mit der bislang stärksten Version des 5,0-l-Kompressor-V8 bestückte – Project 8 die zweite bei SVO entwickelte Sammler-Edition. Die im SVO-Technikzentrum in Coventry in Handarbeit aufgebauten Jaguar XE Project 8 sind auf weltweit 300 Einheiten limitiert.

John Edwards, Geschäftsführer von Jaguar Land Rover Special Operations, sagt: „Die Zeit ist reif für SVO, den extremsten Performance-Straßenwagen in der Jaguar-Geschichte zu bauen. Denn unser Team wird getrieben von dem Wunsch, unseren Kunden das maximal mögliche Fahrerlebnis zu bieten.“

Technische Spezifikationen und weitere Details zum Jaguar XE Project 8 werden am 28. Juni 2017, anlässlich des ersten öffentlichen dynamischen Auftritts der Performance-Limousine beim Goodwood Festival of Speed bekannt gegeben.

Für besonders Neugierige: https://youtu.be/P3t_DD1vzSg

auto-motor-special macht diesen Einstieg möglich!

Franzesco Bolzano